Atelier Diessenhofen

Das Atelier von Carl und Margrit Roesch befindet sich im Originalzustand.

Das Atelier des Künstlerehepaars Margrit und Carl Roesch-Tanner wurde im ursprünglichen Zustand belassen und vermittelt auch heute noch einen lebendigen Eindruck in die Lebens- und Arbeitswelt der beiden.

Carl Roesch (1884-1979) ist mit seinen Werken weit über den Thurgau hinaus bekannt. Er arbeitete in verschiedenen Techniken (Glasmalerei, Mosaik, Ölbild, Aquarell, Radierung, Zeichnung) und wurde neben seinen Ausstellungen nicht zuletzt auch durch seine Kunstwerke in und an öffentlichen Gebäuden bekannt. Margrit Roesch-Tanner (1880-1969) war ausgebildete Textildesignerin. Textilmuster und Zeichnungen sind auch von ihr erhalten und im Atelier zu sehen. Das Atelier baute Carl Roesch nach eigenen Entwürfen. Es zeigt Einflüsse, die ans Bauhaus erinnern, des neuen Bauens und der südländischen Architektur. Als einer der ersten Flachbauten im gesamten Thurgau erregte es nach seiner Fertigstellung 1932 grosses Aufsehen und zählt auch heute noch zu den markanten Gebäuden der Moderne am Ort.

Regelmässig finden im Atelier Lesungen, Vorträge, Mosaikworkshops oder kleinere Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Ganz im Sinne der Stiftungsgründer Urs und Dorothea Roesch wird so das Atelier zu einem kleinen kulturellen Begegnungsort, in dem das Erbe von Carl und Margrit Roesch weitervermittelt und aktiv erlebt werden kann.

Standort:
Ateliersammlung Carl und Margrit Roesch-Tanner
Steinerstrasse 7
8253 Diessenhofen

Kontakt:
Lucia Angela Cavegn, Kuratorin
kuratorium@carl-roesch.ch oder 078 791 40 42

Öffnungszeiten:
Das Atelier ist nach Vereinbarung zu besichtigen.
Gruppenführungen sind bis max. 1o Personen möglich (Maskenpflicht).Dauer ca. 45 Minuten
Kosten: CHF 100.-

Erreichbarkeit:
Ab Bahnhof Diessenhofen via obere Bahnhofstrasse in 5 Minuten
ab Schifflände in 7 Minuten
Parkplatz Viehwiese