Style Selector
Layout Style
Boxed Background Patterns
Boxed Background Images
Color Scheme

Aktuell

Neue Ausstellung zu Margrit Roesch-Tanner

Die neue Präsentation zeigt kunstgewerbliche Arbeiten und Textilentwürfe von Margrit Roesch-Tanner, die sich im Nachlass des Künstlerehepaares befinden. Die Auswahl der Arbeiten wurde von Lucia Angela Cavegn, Kuratorin der Carl und Margrit Roesch-Stiftung, getroffen. Die aktuelle Ausstellung im Atelier würdigt die künstlerische Eigenständigkeit von Margrit Roesch-Tanner.

 

Ateliersammlung Carl Roesch


Führungen durch das Atelier
Steinerstrasse 7b, 8253 Diessenhofen

Das Atelier ist nur nach Terminvereinbarung oder an Spezialanlässen zu besichtigen.
Privatführungen für Gruppen mit maximal 20 Personen: CHF 100.- (Dauer ca. 45 min)

Achtung: Ab dem 13. September 2021 gilt für alle Besucherinnen und Besucher die Covid-Zertifikatspflicht.

Kontakt
kuratorium@carl-roesch.ch oder 078 791 40 42 (Lucia Angela Cavegn, Kuratorin)

 

Museum kunst + wissen

«IN TRES»: Künstlerische Intervention in der Ausstellung «IN DUOS» - Adrian Bütikofer und Gian Gianotti in Kombination mit Carl Roesch

Die Kunsthistorikerin Tildy Hanhart hat zusammen mit den beiden Künstlern der Museumsusstellung IN DUOS, dem Plastiker Adrian Bütikofer und dem Maler Gian Gianotti, ein Interventionsprojekt für die Sammlungsausstellung von Carl Roesch entwickelt und kuratiert. 

Bis 19. Dezember 2021

Bilderbogenprojekt

Die Bilderbögen von Carl Roesch – ein einzigartiger Bilderschatz

Im Nachlass des Künstlers fand sich 2015 ein bisher unbekanntes Werkkonvolut: Auf Kartons im Format DIN-A2 hat der Künstler ausgeschnittene Bildreproduktionen aufgeklebt und so über tausend Bilder aus Presse, Katalogen, Periodika, Broschüren und Auktionskatalogen in einer bewussten Zusammenstellung arrangiert. So sind 210 Bilderbögen entstanden, in denen sich Roesch mit der Kunst und Kultur seiner Zeit auseinandersetzt.

 

Tagebuchprojekt

Die Tagebücher von Carl Roesch – ein einzigartiges Zeitdokument

Sein Leben lang schrieb Carl Roesch (1884–1979) Tagebuch. Er hat mehrere Dutzend Hefte und Büchlein mit seinen Aufzeichnungen hinterlassen.

Die Carl und Margrit Roesch-Stiftung plant nun eine Publikation mit Auszügen aus dem grossen Textkonvulut.